präventive gier

 
5 minuten spaeter parkt ric kurz
vor der bruecke zum
bahnhofsvorplatz, die strasse ist
dunkel und menschenleer. er greift
nach seinem note3 rechts
neben seinem sitz und ruft an.
er sagt, dass wir auf ihn
warten, aber er wird dabei
mehrfach unterbrochen –
auf spanisch – irgend etwas
ueber “… bekannte von frueher
getroffen, saufen, gleich da …”.

wir warten, ric fasst fuer
mich auf rueckfrage nach
gefuehlten 10 minuten das
telefongespraech zusammen:
“er hat gesagt, er ist
gleich da …”. nach 5 minuten und
einer halben kippe: ein weiteres
telefonat, gleiches ergebnis.
ich sage zu ric: “wir sollten ihn in
der bar abholen, sonst kann es
noch ‘ne stunde dauern, und wir
haben nichts zu trinken hier…”.
gutes argument.

 
 
 

Advertisements
This entry was posted in lyricism and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s